top of page
In Nomine

10. Dezember 2022, 18 Uhr

 

In Nomine

 

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit Ambitus Gruppe für neue Musik statt.
"In Nomine" war eine Tonfolge, die vor allem im 16 Jahrhundert in England von eminenter Bedeutung war und von fast allen Komponisten dieser Zeit aufgegriffen und bearbeitet wurde. Was sagt uns dieser Gregorianische Choral heute? Dieser Frage gehen wir nach indem wir Musik aus der Renaissance, die sich mit diesem Thema beschäftigt, zeitgenössischen Bearbeitungen und Kommentaren gegenüberstellen. Die Stücke werden auf Gamben gespielt, zum Teil 4- oder 5-stimmig, zum Teil solistisch (für die Solis danke wir schon im Voraus Eva Münzberg für ihre Bereitschaft mitzuwirken). Das Ensemble: Eva Münzberg, Elizabeth Kiss, Elisabeth Gnad, Friedrich Keil und Bernhard Vass.
Der Eintritt ist frei, angemessene Spenden erhofft.

Eva Münzberg Diskantgambe, Baßgambe solo

Elizabeth Kiss Diskantgambe

Elizabeth Gnad Baßgambe

Fritz Keil Baßgambe

Bernhard Vass Altgambe

Programm

David Loeb In Nomine a1

William Byrd  In Nomine a 5

Fritz Keil  In Nomine x 4 für 5 (Teil I) UA

Fritz Keil   Fancy Sonata für Sologambe (Auszug)

Bernhard Vass  In Nomine a 5 UA

Fritz Keil In Nomine x 4 für 5  (Teil III / Teil IV) UA  

Picforth  In Nomine a 5

Fritz Keil  In nomine x 4 für 5 (Teil II) UA

Alexander Wagendristel    WHAT’S IN A NAME? für Sologambe

William Byrd  In Nomine a 4
John Ward  In Nomine a 4
Rudolf Hinterdorfer In Nomine a 4 UA 

Alfonso Ferrabosco d Ältere  In Nomine a 5 

Fritz Keil In Nomine x 4 für 5  (Teil III / Teil IV) UA

bottom of page