top of page
Beethoven/Schubert Polykova

Klavierabend
Ekaterina Polyakova

Konzert am 30. September 2023, 18 Uhr

Ludwig van Beethoven Sonate Op. 110 As-Dur,

Franz Schubert Sonate D959 A-Dur

Ekaterina Polyakova beschäftigt sich intensiv mit den Fortepianos des 18. un 19. Jahrhunderts. Daher ist es wirklich sehr erfreulich, daß sie nun wieder in Musik in der Praxis auftreten und auf meinem Conrad Graf spielen wird.

Ekaterina Polyakova ist Expertin für Fortepianos aus dem 18. und 19. Jahrhundert und hat sich insbesondere auch mit den Klavieren von Conrad Graf beschäftigt. Sie setzt mit diesem Konzert ihren voriges Jahr begonnenen Zyklus der Gegenüberstellung von Beethovens späten Klaviersonaten und Schuberts Klaviersonaten fort.

Voriges Jahr schrieb Frau Polyakova:

Beethoven und Schubert - Nähe aus Distanz

"Zwei große Zyklen - die drei letzten Klaviersonaten von Beethoven und ebensolche von Schubert stehen im Mittelpunkt meiner aktuellen künstlerischen Arbeit. Das Konzert der Reihe „Musik in der Praxis“ soll das erste werden, in dem ich diese Werke einander gegenüber stellen möchte. 

Zu gern favorisiere ich mal den einen mal den anderen Komponisten. Aber erst die Ambivalenz der beiden künstlerischen Stile macht den musikalischen Genuss aus meiner Sicht vollkommen. 

 

Eine ungeheure architektonische Kraft der beiden Werke dieses Abends fasziniert und flößt den größten Respekt ein. Hammerflügel von Conrad Graf, einem Claviermacher, über den ich jüngst geforscht habe, soll mir bei diesem Programm ein zuverlässiger Partner werden. Dieser Flügel verfügt über eine delikate und kraftvolle Stimme, sein artikulierter und tragender Ton inspiriert zu einer farbenreichen und eleganten Interpretation.

 

So entsteht unter meinen Fingern mittels Grafs Originalinstrumentes ein Geflecht aus den Gedanken der beiden Wiener Komponisten. Für diese Ehre danke ich Herrn Doktor Vass und der Konzertreihe „Musik in der Praxis“ herzlich.

bottom of page